Verfahren - Bestellantrag

Gemeinden können das Signet mit einem speziellen Formular bei der Projektgeschäftsstelle der jeweiligen Landeskirche bestellen. Die Bestellung beinhaltet den Kauf eines Signet-Schildes, das gegen Rechnung über 40,00 € vom Medienhaus zugesandt wird.

 

Antragsformulare zum Download

 

Nach Durchsicht des Antrags kann die Projektstelle das Signet für die Kirchenöffnung freigeben. Die Kirche wird dann in die Listen dieser Homepage eingetragen. Die Signeteigenschaft wird auch in die Kirchendatenbank kirchbau.de eingetragen. Dort besteht Gelegenheit, nähere Angaben zum Kirchengebäude und zur Öffnung selbst aktuell zu halten.

Im weiteren Verlauf des Projekts "Kirchen öffnen" werden die Kirchen mit Signet beworben im Bereich "Kirche und Tourismus" (z.B. auf der CMT). Die Listen der Kirchen werden Kartenverlagen und Touristischen Publikationen zur Verfügung gestellt.

 

Zur Prüfung der Selbstverpflichtung aufgerufen werden die teilnehmenden Kirchen in größeren Abständen durch Brief oder Mail.