Michaelskirche Schwäbisch Hall und andere: Gastgeber Kirche

Die Michaelskirche thront als Wahrzeichen der Stadt über der hohen Freitreppe am Marktplatz. Als gotische Säulenhalle ist sie mit prächtigen Netzrippengewölben ausgebaut und beherbert etliche Schätze mit Bedeutung über die Stadt hinaus.

Die Michaelskirche ist bei aller Geschichts- und Kunstbetrachtung vor allem Haus des Gottesdienstes, der Verkündigung des Evangeliums und Ort des Glaubens und des Gebetes. Die Menschen werden eingeladen hereinzukommen und innezuhalten um bereichert und ermutigt wieder hinauszugehen.

Wahrgenommen wird die Gastfreundlichkeit seit dem Jahr 2003 durch „Gastgeber Kirche“, bewusst als Teil der Gemeindearbeit der Evang. Kirchengemeinde St. Michael und St. Katharina. Etwa 80 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Michaelskirche und an den Wochenenden auch die Katharinenkirche und die Urbanskirche, für alle offen ist. Die Mitwirkenden wollen die Besucher willkommen heißen und ihnen gastfreundlich begegnen. Sie stehen als Ansprechpartner zu Gesprächen und Information zur Verfügung. An jedem 3. Montag eines Monats treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Fortbildung, Erfahrungsaustausch und Terminplanung. Außerdem organisiert die ehrenamtliche Leitung des Projekts für die Mitarbeiter vierteljährlich Exkursionen in Kirchen der Region.

Angebote:
Von 1. Mai bis 30. Oktober bietet„Gastgeber Kirche“ jeden Samstag um 11:15 eine öffentliche Kirchen-Führung an.  Für Gruppen sind auch thematische Führungen möglich, wie „Die Familie Bonhoeffer in Hall“, „Die Glocken der Michaelskirche und ihr Verkündigungsauftrag“, „Der gotische Dachstuhl“, „Zum ewigen Gedächtnis – die Grabdenkmale in der Michaelskirche“ u. a.

Geistliche Besinnung:
Im Chor der Kirche befindet sich eine Gebetswand mit Gebetskerzen, die sehr intensiv in Anspruch genommen wird. Die angehefteten Gebete werden in das Fürbittegebet der Gemeinde im Sonntagsgottesdienst aufgenommen.

Die Sakristei dient als „Raum der Stille“ und freitags als Raum der Seelsorgegespräche.

Materialien:
Kirchenführer und Kurzführer in Englisch und Französisch,

weiterführende Literatur, Postkarten, Gemeindebriefe, Folder zur Musik an St. Michael u.a. (sehr zahlreiche Literatur im Handel)

Mitarbeitende: ca. 80 Gastgeberinnen und Gastgeber und weitere 12 ausgebildete, zum Teil ordinierte Seelsorgerinnen und Seelsorger, die für diesen Seelsorgedienst vom Gemeindepfarrer beauftragt sind.

Kosten:

Durch das Offenhalten der Kirche kommt es auch zu Einnahmen und Spenden in einer Höhe, die nicht nur die Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „gastgeber kirche“ decken, sondern darüber hinaus der Kirchengemeinde helfen, die Unterhaltung der Kirchengebäude zu finanzieren.

 

Öffnungszeiten:

Sommer (ab 1. März): Dienstag – Sonntag 10-17 Uhr - an Festspieltagen bis 19:30 Uhr, Montag 12-17 Uhr
Winter (ab 15. Nov.): Dienstag – Sonntag 11-15 Uhr,  Montag 12-14 Uhr